Mindener Museum zeigt legendäre Waterloo-Uhr

Das Mindener Museum zeigt die Waterloo-Uhr des in Minden geborenen August Heinrich Helmich (1786 – 1853). Foto: Mindener Museum

Das Mindener Museum zeigt die Waterloo-Uhr des in Minden geborenen August Heinrich Helmich (1786 – 1853). Foto: Mindener Museum

Minden. Im Fach „Aktuelles!“ des Schaufensters zur Stadtgeschichte stellt das Mindener Museum wechselnde Objekte zu besonderen Themen und aktuellen Fragestellungen aus. Jetzt wird die „Waterloo-Uhr“ präsentiert.

Am 18. Juni 2015 jährt sich die Schlacht bei Waterloo zum 200. Mal. Anlässlich dieses Ereignisses zeigt das Mindener Museum an der Ritterstraße die reich verzierte, goldene Taschenuhr des August Heinrich Helmich. Der in Minden geborene Helmich (1786 – 1853) arbeitete als Buchhändler in Hamburg, als französische Truppen 1803 das Kurfürstentum von Hannover besetzten.

König Georg III. von England, zugleich Kurfürst von Hannover, sammelte in der „King´s German Legion“ patriotisch gesinnte Deutsche zum Kampf gegen Napoleon. Auch August Helmich trat in britische Dienste und stieg in den zehn Jahren seiner Militärlaufbahn zum Leutnant auf. Er nahm an Feldzügen in Skandinavien und Italien teil, doch die Familienüberlieferung rankt sich um seine Teilnahme an der Schlacht bei Waterloo: Aus dieser Schlacht soll Helmich mit nur wenig mehr als seiner Taschenuhr zurückgekehrt sein.

Nachdem Helmich 1816 eine Schwester des Mindener Buchhändlers Justus Heinrich Körber jun. geheiratet hatte, wurde die Taschenuhr fortan als kostbares Erbstück von Generation zu Generation weitergereicht. Zusammen mit anderen Familienerbstücken schenkte Helmichs Ur-Urgroßenkel Charles E. Fraser-Freytag im Jahre 2002 die Taschenuhr dem Mindener Museum. Zukünftig wird die Uhr im zweiten Teil der neuen Dauerausstellung zu sehen sein.

Folgen und liken Sie uns:
Facebook
Facebook
Google+
http://www.minden-xpress.de/waterloo-uhr-museum/
LinkedIn
Follow by Email
RSS

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.