IHK sorgt sich um Mindener Innenstadt

Die IHK spricht sich gegen eine Zweispurigkeit des Klausenwalls in Minden aus, wenn der geplante Radschnellweg OWL realisiert werden sollte. Luftbild: Edwin-Dodd.com

Die IHK spricht sich gegen eine Zweispurigkeit des Klausenwalls in Minden aus, wenn der geplante Radschnellweg OWL realisiert werden sollte. Luftbild: Edwin-Dodd.com

Minden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) sorgt sich um die Erreichbarkeit der Mindener Innenstadt. Hintergrund: Der geplante Radschnellweg OWL und das Klimaschutz-Teilkonzept.

Zwar würden der Radschnellweg OWL und das Klimaschutz-Konzept „Masterplan nachhaltige Mobilität“ für die Stadt Minden von der IHK nicht  grundsätzlich in Frage gestellt. Das wurde am Rande der Präsentation der aktuellen IHK-Konjunkturumfrageergebnisse am Mittwoch in der IHK-Zweigstelle in Minden bekannt.

Im Rahmen des laufenden Verfahrens zur Aufstellung des Klimaschutz-Teilkonzeptes wird als eine von mehreren Maßnahmen zur Erreichung des C0²-Minderungszieles (Ziel: Reduzierung des C0²-Ausstoßes des Verkehrs bis 2030 um 26 Prozent des Gesamtausstoßes gegenüber 2011) der Ausschluss von Durchgangsverkehr durch Minden diskutiert. „Das kann der Innenstadt schaden“, so IHK- Zweigstellenleiter Karl-Ernst Hunting. Fachgutachten zur Ansiedlung von neu­em Einzelhandel in der Innenstadt gingen von diffusen Kaufkraftzuflüssen aus. Diese stammten wesentlich auch vom Durchgangsverkehr. Fehle dieser Durch­gangsverkehr, verschlechterten sich die Bedingungen für Bestand und Entwick­lung des Einzelhandels in der City der Kreisstadt und des Mittelzentrums Minden, so die IHK in einer Pressemitteilung.

Gegen Zweispurigkeit des Klausenwalls

Daneben spricht die IHK eine weitere Planung an: Beim Radschnellweg OWL werde neben der umstrittenen Trassenführung durch das Mindener Glacis alternativ eine Führung über den derzeit vierspurigen Klausenwall diskutiert. Dabei würden zwei Kraftfahrzeug-Fahrstreifen wegfallen. Hunting: „Die Klausenwall-Führung lehnen wir ab.“ Der Klausenwall und das gesamte Mindener Ringstraßen-System hätten entscheidende Bedeutung für die Erreichbarkeit der Innenstadt als Einkaufsstandort und für die zukünftige Entwicklung der dort ansässigen und durch Internethandel und nicht-zentrenintegrierten Einzelhandel erheblich beeinträchtigten Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen.

IHK Ostwestfalen im Internet

Folgen und liken Sie uns:
Facebook
Facebook
Google+
http://www.minden-xpress.de/ihk-sorgt-sich-um-mindener-innenstadt/
LinkedIn
Follow by Email
RSS
, ,

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.